Stephan Seidel (SPD)
 Kandidat für den Markdorfer Gemeinderat 
 

Dafür stehe ich ein


In erster Linie setze ich mich für Demokratie, Respekt und Toleranz ein. Das ist meine Grundmotivation. Für mich gehören diese Eigenschaften zwingend zusammen. Gerade in der aktuellen gesellschaftlichen sowie politischen Lage möchte ich einen Weg einschlagen, um den rhetorischen und politischen Entwicklungen entgegenwirken zu können.

In der Kommunalpolitik ist es mir sehr wichtig, dass alle beteiligen Menschen im Gemeinderat oder anderen Funktionen miteinander tolerant, respektvoll und demokratisch umgehen. Diese Vielfalt an Menschen, die wir haben, tragen meines Erachtens dazu bei, uns als Gesellschaft weiter zu bringen. Für mich steht es außer Frage, über die Parteibücher hinweg Politik machen zu wollen. Gerade in Markdorf stehen sehr wesentliche Entscheidungen in den kommenden Jahren an, die verantwortungsvoll aber auch respektvoll umgesetzt werden müssen. Doch gerade diese Eigenschaften sind in den vergangenen Jahren verloren gegangen.


Meine Themenschwerpunkte

 #Bürgerbeteiligung 

Mein Ziel ist es die Stadt Markdorf zusammen mit den Bürgerinnen und Bürgern zu gestalten, zu entwicklen und nach vorne zu bringen. Die Entscheidungen im Gemeinderat betreffen uns alle in Markdorf und aus diesem Grund erachte ich es als sehr wichtig, die Meinungen der Bürgerinnen und Bürger zu beachten. Basisdemokratie ist für mich ein elementares Anliegen. Gerade das Thema Bischofschloss in Markdorf hat gezeigt, wie wichtig die Bürgerinnen und Bürger sind und wie sehr große Themen diskutiert werden. Dies zu vernachlässigen oder zu ignorieren halte ich für verantwortungslos. Aus diesem Grund möchte ich mich nicht nur aus fachlicher Sicht heraus meine Meinungen für Entscheidungen bilden sondern auch mit Ihnen, liebe Markdorferinnen und Markdorfer, durch direkten Kontakt, um auch dies als Entscheidungsgrundlage mitzunehmen.


 #Digitalisierung 

Sicherlich ist dieser Bereich auch meiner beruflichen Entwicklung geschuldet. Ich sehe es als Daseinsfürsorge als Kommune Sorge zu tragen, der Digitalisierung ein stabiles Fundament zu errichten. Für mich ist die lückenlose Vernetzung mit Glasfaser der Stadt Markdorf sowie dem Umland Grundvoraussetzung, um zukunftsfähig zu bleiben. Ich möchte hierbei mitwirken, dieses Ziel sehr schnell verwirklichen zu können. Wir können es uns nicht leisten, die Digitalisierung zu vernachlässigen. Schnelles Internet wird auf Dauer nicht nur ein Thema für Gewerbe sondern auch für jede Bürgerin und jeden Bürger sein.


 #BezahlbaresWohnen 

Der Zuzug nach Markdorf hält an. Um allen Menschen in Markdorf Wohnraum zur Verfügung stellen zu können, bedarf es weitere Wohnbauplätze. Es muss hierbei aber ein Ziel sein, diesen neu zu schaffenden Wohnraum so günstig schaffen zu können, damit die Menschen sich diese Mieten leisten können. Um den wachsenden Mietpreisen entgegenwirken zu können, muss die Stadt Markdorf bestrebt sein, günstigen Wohnraum durch kommunale Steuerungsmöglichkeiten (z.B. Sozialbindung) zu schaffen. Ich werde mich dafür einsetzen, alles kommunalpolitischen Möglichkeiten auszuschöpfen, damit in Markdorf nicht nur Wohnraum geschaffen wird, sondern dass dieser auch für alle bezahlbar sein wird.
 
 
E-Mail
Instagram